Die Dampffördermaschine

Foto: A. Tannert

Eine liegende Zwillingsdampfmaschine aus dem Jahr 1923 kann heute noch in Aktion erlebt werden.

1933 wurde die Dampffördermaschine auf dem damaligen Kaiserin-Augusta-Schacht eingebaut. Sie steht unabhängig vom Gebäude auf einem eigenen Podest, damit Schwingungen nicht auf das Gebäude übertragen werden konnten.

technische Daten

  • Höchstleistung 1500 PS
  • max. Geschwindigkeit 65 km/h (18m/sek)
  • 12 atü Dampfdruck
  • 300°C Dampftemeratur