Foto: A. Stoll

Objekt des Monats Juni

Friedrich Näser: Zwickau-Oberhohndorf, Wilhelm-Schacht I

1919

Dass in einer Landschaftsszene auf einem Kunstwerk nicht nur Natur oder eine in ihre Umgebung eingebettete Landschaft, sondern auch eine Industrielandschaft zu sehen sein kann, zeigt das Objekt des Monats Juni des Bergbaumuseums Oelsnitz/Erzgebirge. Auf der Zeichnung „Zwickau-Oberhohndorf, Wilhelm-Schacht I“ von Friedrich Näser(1903 – 1998)  ist die Schachtanlage mit zwei rauchenden Schornsteinen zu sehen

Der Künstler arbeitete selbst für kurze Zeit im Steinkohlenbergbau. Nach seinem Schulabschluss sollte er nach dem Willen seiner Eltern dort tätig werden. Deswegen war er auf dem Wilhelm-Schacht I in Oberhohndorf (heute ein Stadtteil Zwickaus) beschäftigt. Nach sechs Wochen beendete er die Tätigkeit dort, da er für die Arbeit unter Tage offenbar nicht geeignet war, sondern lieber im Freien arbeitete. Er wurde stattdessen Vermessungsingenieur. Seine kurze Tätigkeit im Steinkohlenbergbau war ausschlaggebend für das Objekt des Monats: Der damals 16-Jährige hielt den Wilhelm-Schacht I mit Kohle und Kreide fest.

Friedrich Näser war neben seinem Beruf auch künstlerisch tätig und widmete sich jedoch erst während seiner Rentenzeit verstärkt der Kunst.  Der Nachlass des Künstlers befindet sich im Bestand der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst, mit deren Bewahrung und Entwicklung das Bergbaumuseum betraut ist.

Aufgrund seines Motivs war dieses Objekt 2017 Bestandteil der Sonderausstellung „INDUSTRIELandschaft. Westsächsische Industriegeschichte im Spiegel der Kunst“. Wie der Titel schon verrät, stellte diese Ausstellung Werke mit markanten Bauten, Ensembles und Ansichten der Industrie- und Bergbaugeschichte Westsachsens in den Fokus. In einer Doppelausstellung wurden circa 150 Exponate an zwei Schauplätzen – dem Bergbaumuseum und Schloss Schlettau – gezeigt. Auf dem Schloss werden auch heute noch in wechselnden Ausstellungen Werke aus den Beständen der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst präsentiert, so werden dort ab dem 03. Juni 2022 Neuzugänge der Sammlung aus den Jahren 2020 und 2021 zu sehen sein.

Wer das Objekt des Monats im Original sehen möchte, der hat dieses Jahr im Stadtmuseum Olbernhau die Gelegenheit dazu. Im Zuge des 6. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentages wird dort die Leihausstellung „Montanregion Erzgebirge im Spiegel der Kunst“ gezeigt werden, zu der auch die Zeichnung von Friedrich Näser zählt.

 

Zurück

fuckshemale.orgshemalefilm.orgtranssexualporn.org