Foto: D. Weise

Objekt des Monats April

Bacterienmikroskop No. VI mit Koffer

Die naturwissenschaftliche Abteilung des Bergbaumuseums Oelsnitz/Erzgebirge ist die geologische Sammlung.
Geologie ist die Wissenschaft, welche sich mit der Entstehung, dem Aufbau und der Entwicklung der Erde und ihrer Bewohner auseinandersetzt.

Im Bergbaumuseum konzentriert sich diese Sammlung vor allem auf die Entstehung der Steinkohle und die sächsischen Lagerstätten. Neben unzähligen Gesteinsproben, fossilen Abdrücken und Bohrkernproben, gehört seit kurzen auch das abgebildete Schmuckstück in Form eines Bacterienmikroskops dazu.

In der Geologie dienen derartige Mikroskope beispielsweise zum Untersuchen sogenannter Dünnschliffe. Dabei handelt es sich um hauchdünne Präparate aus Gesteinen verschiedenster Art und Herkunft. Diese können unter dem Mikroskop in Bezug auf Zusammensetzung, Aufbau und Struktur erforscht werden.

Das seltene Stück wurde von der Firma Ed. Messter in Berlin hergestellt. Der gelernte Optiker Eduard Gustav Colmer Messter gründete 1858 seine Firma für optische und medizinische Geräte. Das Objekt des Monats stammt vermutlich aus den frühen Produktionsjahren des Unternehmens zwischen 1859 und 1868, da es noch nicht mit einer Seriennummer versehen wurde.

Die Abbildung zeigt außerdem Hartmut Tauscher bei der Arbeit. Er ist Geologe und war bis 2008 Kustos der Mineraliensammlung der Städtischen Museen Zwickau. Seit 2012 unterstützt der nunmehrige Rentner das Bergbaumuseum in der Abteilung Geologie.

Nach der Wiedereröffnung des Museums im Rahmen der 4. Sächsischen Landesausstellung 2020 wird das Bacterienmikroskop No. VI in dem Ausstellungsbereich Geologie zu sehen sein.

Zurück

fuckshemale.orgshemalefilm.orgtranssexualporn.org