Schwarze Pause

Foto: G. Lorenz

Teilnehmer und Anzahl:

Wenn Sie im Unternehmen, mit der Familie, dem Verein oder Freunden einmal mit uns "Pause machen wollen", melden Sie sich bitte mindestens eine Woche vorher im Museum an. Ab 25 Gästen werden die Gruppen geteilt.

Dauer:

Genießen bedeutet Zeit nehmen. Ein Besuch dauert ca. 2,5 Stunden.

Inhalt:

Die Schwarze Pause verbindet Angebote. Als Gast erhalten Sie eine kurze Ausstellungsführung, den Besuch im Anschauungsbergwerk und die namensgebende Essenspause unter Tage. An der ehemaligen Pforte empfangen wir Sie zu einer Kurzführung durch die Sächsische Landesausstellung „KohleBoom.“ Mit der Vorführung der Dampffördermaschine, vor allem auch über Menschen und deren Wirken wird Ihnen die Geschichte des Sächsischen Steinkohlenbergbaus nahegebracht. Derart eingestimmt erleben Sie das beeindruckende Gefühl Bergbau hautnah im Anschauungsbergwerk. Als Abschluss der Grubenerlebnistour erwartet Sie neben der Grubenbahn im „Hauptquerschlag“ eine originelle, deftige Bergmannsvesper.

Bei der "Schwarzen Pause" mit Brotbeutel, Brettl, Bemmbichs, Deputatbier und Selbstretter (ein kleiner Bergmannsschnaps) können Sie die Atmosphäre des Schachtes noch einmal richtig auf sich wirken lassen. Die Vesper-Ausstattung geben wir unseren Gästen als Souvenir mit nach Hause.

Für individuelle Wünsche sind wir offen, sprechen Sie uns bei der Anmeldung an.

 

Preise

Schwarze Pause inklusive Führung, Erwachsene € 25,50
Schwarze Pause inklusive Führung, Kind

€ 17,50