Mettenschicht

Foto: Bergbaumuseum

„Mettenschicht! Dazu gehörte der ganze vorweihnachtliche Zauber: Schneeflocken, Duft des bereitstehenden Christbaumes, Weihnachtslieder und Weihnachtsvorfreude … zur Mettenschicht, da gibt’s keine Not. Auf dem Herde … kocht das Wasser für die Würsteln, Äpfel schmoren daneben, … Kannen voller Bier stehen in der Ecke.“

So schrieb es Dr. Walter Fröbe in Erinnerung an jene letzten Schichten vor dem Christfeste im alterzgebirgischen Bergbau auf, die er im Arbeitskreis seines Vaters, des Bergverwalters Ernst Julius Fröbe erlebt hatte – und so sollte es sein. Nachdem wir nun leider in den vergangenen Jahren mehrfach erleben mußten, wie es nicht sein sollte – da das geistvolle Bemühen um ideelle Werte dem profanen Streben nach materiellem Gewinn wich – finden wir uns auch in diesem Jahr im schönen, alten Speisesaal unseres Knappschaftshauses zusammen, um in gemütlicher Runde unsere ganz eigene „Mettenschicht“ zu feiern. Bei Speis und Trank wird es Unterhaltung mit traditionellem Lied- und Erzählgut durch den Sickel-Holger aus Schlettau und den Posaunenchor der Oelsnitzer Kirchgemeinde geben.

Da höchstens 80 Personen in unserem „Huthaus“ Platz finden, bitten wir um baldmöglichste Bestellung der Karten á EUR 24,50. Sie beinhalten das Essen vom Buffet (unter anderem deftigen Kaßlerbraten mit Sauerkraut und Klößen), einen Glühwein, Weihnachtsgebäck und natürlich Musik und Schnorken. Die Anmeldungen nimmt wie immer unser Bergkamerad Bernd Hahn unter 0152 54137957 entgegen, doch können gern auch Karten an der Kasse unseres Bergbaumuseums erworben werden.

 

Ort: historischer Speisesaal

Zurück